38.1 Fuss Halb-Etappe: Chiasso - Sagno

Streckenlänge: 6 km
Reine Marschzeit: 1 h 40 min
Höhenunterschiede: + 480 m - 12 m
Bewertung: T1
Teilnehmer: Rösli und Ernst Hofer, Emilia und Hansjörg Giger
Routenverlauf:
Chiasso Bhnhf. (238 m) - San Simone (301 m) - Vacallo (4000 m) - Finestro ( 600 m) - Trevalle (680 m) - Sagno (693 m)


    Wissenswertes
  1. Sagno liegt bereits wieder auf einer Höhe von 693 m. Ganz beachtlich, wenn man bedenkt, dass das nur 6 km davon entfernte Chiasso eine Höhe von nur 238 m hat.
  2. Die Ortschaft ist Bestandteil einer Fusion der Gemeinden Bruzella, Cabbio, Caneggio, Morbio Superiore, Muggio und Sagno. Die Fusion fand am 25. Okt. 2009 statt, nachdem sich die Gemeinde Muggio zuvor heftig dagegen gewehrt hatte und erst nach einem Bundesgerichtsentscheid ihr Einverständnis gab. Die politische Gemeinde trägt heute den Namen Breggia.

Blick auf Chiasso.

Sagno, das beschauliche kleine Dorf hoch über Chiasso gelegen.

38.2 Fuss Halb-Etappe: Sagno - Cabbio
Streckenlänge: 12 km
Reine Marschzeit: 5 h 15 min
Höhenunterschiede: + 620 m - 680 m
Bewertung: T2
Teilnehmer: Rösli und Ernst Hofer, Emilia und Hansjörg Giger
Routenverlauf:
Sagno (693 m) - Bedòla (990 m) - Gavazzo (1'162 m) - Rocollo
( 1'027 m) - Crotta (665 m) - Piazzò (703 m) - Uggine (681 m) - Orsera ( 686 m) - Cabbio (650 m)

Sentiero Smeraldo.
  1. Wir begeben uns jetzt in den nächsten 3 Tagen in eine, mindes-tens für uns, völlig unbekannte Gegend. Das allerdings zu un-recht. Es ist ein richtiges Kleinod mit viel Natur, verträumten, romantischen Dörfern und bietet mit dem Sentiero Smeraldo eine sehr attraktive Wanderroute mit 9 Etappen. Das Muggiotal zählt zu einem der reizvollsten Täler der Schweiz.
  2. Cabbio ist schon sehr alt. Bereits im 12 Jahrhundert wurde der Name erwähnt, es ist aber mit Sicherheit älter. Bis ins 19. Jahrhundert war Cabbio der Hauptort des Bezirkes.
  3. Zahlreiche touristische Attraktionen zeugen von einer nach-haltigen, sparsamen Nutzung der Recourcen für eine land-wirtschaftliche Kulturlandschaft. So ist die Nevèra (Schnee-haus) für die Kühlung von Milch einzigartig in der Schweiz. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist eine restaurierte 700-jährige Maismühle. Die "Mulino di Bruzella"

Ausnahmsweise ist die Startphase mal etwas feucht. Nieselregen und Nebel. Aber es bessert ziemlich schnell und allein die Narzissen sind schon ein erfreulicher Anblick.


Im Vordergrund Cabbio, unser Uebernachtungsort. Dahinter liegt Muggio. Die beiden Dörfer sind praktisch zusammen gewachsen.


Die seltenen, blauen Passionsblumen, angetroffen in Cabbio. Um sie zu züchten braucht es viel Geduld. Vielfach dauert es Jahre bis sie zum ersten mal blühen.

Die noch verwendete Maismühle "Mulino di Bruzello". Sie liegt allerdings abseits der Route.


Der ehemalige Waschbrunnen von Cabbio. Wenn der erzählen könnte was hier alles geklatscht und getratscht wurde.



Die Dorfkirche dell 'Ascensione oder San Salvatore von Cabbio wurde zwischen 1740 und 1780 erstellt.