76. Fuss Etappe: Carschinahütte - Schesaplanahütte

Streckenlänge: 15.3 km
Reine Marschzeit: 4 h 30 min
Höhenunterschiede: +400 m - 720 m
Bewertung: T2+
Teilnehmer: Emilia und Hansjörg Giger
Routenverlauf:
Carschinahütte (2'236 m) - Grossganda (2'227 m) - Mittelganda
(2'140 m) - Schweizertor (1'940 m) - Cavelljoch (2'239 m) - Lüneregg (2'196 m) - Wurmchöpf (2'052 m) - Löcher (2'000 m) - Schesaplanahütte (1'908 m)


Prättigauer Höhenweg
  1. Die heutige Etappe ist Bestandteil des Prättigauer-Höhenwegs, der in seiner ganzen Länge von Landquart nach Klosters führt. Landschftlich ist es eine sehr reizvolle Etappe. Sie führt uns unter den Wänden von Drusenfluh, Kirchlispitzen, Kanzelköpfe und Schesaplana zur Schesaplanatütte. Die Wände der Kalk-gipfel sind bei Kletteren eine grosse Attraktion.
  1. Nach ca. 2/3 der Strecke kommt man zum Cavelljoch. Hat man bisher nur in das Prättigau gesehen, geniesst man nun einen Tiefblick zum Lünersee und ins österreichische Brandnertal. Leider ist der Stausee diesmal nicht ganz gefüllt und wirkt dadurch eher etwas öde. Wir haben ihn schon fotogener ge-sehen.
  2. Die Schesaplanahütte wurde seinerzeit vom SAC Sektion Pfannenstiel erstellt, wird aber heute privat bewirtschaftet. Man kommt trotzdem in die Vorzüge der SAC-Mitgliedschaft. Schlafplätze hat die Hütte dank einem zweiten kleinerem Bau eigentlich relativ viele, aber das Problem sind die 2 kleinen Ess- und Aufenthaltsräume. Diesmal hat es so viele Gäste, dass das Nachtessen im Freien stattfindet. Anfänglich solange die Sonne scheint, empfinden das die meisten als romantisch und werden mit einer tollen Kulisse belohnt. Doch schon nach den letzten Sonnenstrahlen wird es sehr schnell kühl. Trotz immer mehr Kleider anziehen haben etliche bald so kalt, dass sie auf die Nachspeise verzichten und sich in die Schlafräume verziehen.

Drusenfluh.


Der Höhenweg führt mehr oder weniger den Wänden der Rätikoner Gipfel entlang.

Das Schweizertor, einer der Übergänge von der Schweiz ins Österreichische.


Die Kirchlispitze, nicht zu verwechseln mit dem Chirchli.


Mal Geröllhalden, dann wieder von Alpenrosenstauden durch-zogene grüne Abschnitte, so präsentiert sich die Route.

Das Chirchli, eine Attraktion kurz vor dem Schweizertor.


Unmittelbar vor dem Cavelljoch.



Schesaplanahütte.