10. Bike-Etappe: Saignelégier - Le Locle

Streckenlänge: 44 km
Fahrzeit: 3 h 55 min
Höhenunterschiede: + 425 m - 450 m
Bewertung: zum Teil schwer. Die Combe du Valanvron hatte wegen Unwetterschäden weggeschwemmte Wegstücke.
Teilnehmer: Emilia und Hansjörg Giger
Routenverlauf:
Saignelégier (982 m) – Les Emibois (955 m) – Le Noirmont (971 m)
- Le Peu-Péquignot (998 m) - Le Creux-des-Biches (1'012 m) –
Le Cerneux Joly (1'030 m) - Le Boéchet (1'033 m) – Creux de la Neige (1'021 m) - Sous les Rangs (1'010 m) - Maison Rouge
(1'000 m) - La Broche (1'003 m) - La Planche (853 m) - Combes du Valanvron (860 m) - Pt. 941 m - STEP La Chaux-de-Fonds (958 m) - La Chaux-de-Fonds (997 m) - Aérodrome (1'012 m) - Haut du Crêt (1'054 m) - Chemin Sandoz (1'083 m) - Chât. des Monts (1'031 m) - Le Locle (918 m)

Sehenswert:
  1. Für uns, die wir steile, hohe Berge gewohnt sind, haben die sanften Höhenzüge der Freiberge ihren ganz besonderen Reiz. Die Fichten- und Tannenwälder, die weiss getünchten Einzelhöfe und die weidenden Pferde, strahlen etwas sehr harmonisches, friedvolles aus.
  2. La Chaux-de-Fonds, die auf 1'000 m gelegene, grösste Stadt des Kantons Neuenburg, besticht durch seine gelungene Kombination von Neuem und Altem. Ein Besuch ist sehr zu empfehlen.
  3. Das Musée d'Horlogerie du Le Locle (Uhrenmuseum) mit Automaten und Uhren aus dem 16. bis 19. Jahrhundert.

Wildwestromantik im Jura.


Das moderne Wahrzeichen von La Chaux-de-Fonds. Der Turm Espacité, der Sitz der Stadtverwaltung. Die Turmspitze ist für jedermann frei. Foto: Neuchâteltourisme.
Ein sehr schöner Bikeweg hinter Le Boéchet. Abseits vom Verkehr, ein wirklicher Genuss.

Das 1839 - 1841 erbaute Hôtel de Ville von Le Locle dient heute als Gerichtsgebäude.