14. Bike Etappe: Ponte Tresa - Chiasso

Streckenlänge: 39 km
Reine Fahrzeit: 3 h 15 min
Höhenunterschiede: + 395 m - 412 m
Bewertung: leicht
Teilnehmer: Rösli und Ernst Hofer, Emilia und Hansjörg Giger
Routenverlauf:
Ponte Tresa (280 m) - Lavena (274 m) - Brusimpiana (290 m) - Porto Cereso ( 274 m) - Cuasso (342 m) - Bisuschio (344 m) - Brenno Useria ( 369 m) - Baraggia (403 m ) - Bosco Gaggiolo (384m) - Ròdero (394 m) - Uggiate (414 m) - Ronago (362 m) - Zoll (264 m) - Chiasso (234 m)


    Was wir erlebt haben.
  1. Zwischen unserer Ankunft in Ponte Tresa und der jetzigen Weiteretappe liegt ein erreignisreicher Winter mit Schnee-schuh- und Skitouren. Auch eine Besichtigung der Calanques hat uns begeistert.
  2. Verglichen mit dem, was wir bis hierher erlebt haben, gehört die heutige Etappe nicht zu den attraktivsten. Der Start entlang dem Luganersee ist zwar noch sehr reizvoll, es hat auch zwischendurch ein paar Sehenswürdigkeiten, wie der Weiher an unserer Picknickstelle, aber mehrheitlich ist es doch eher monoton.
  3. Mit unserer Ankunft in Chiasso haben wir den südlichsten Punkt unserer Grenzumrundung erreicht. Da Staatsgrenzen heute nicht mehr eine so dominierende Rolle spielen, verliert Chiasso auch an Attraktivität. Die Einwohnerzahl ist deshalb seit 1970 um rund 1400 Personen auf ca. 7900 Einwohner zurück gegangen. Trotzdem hat es doch noch, nebst dem südlichen Klima, einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Oh, Ticino, Ticino, Ticino!


Der ideale Picknickplatz, ein Weiher in der Nähe von Monti Bèvera.

Chiasso.

Der Start verläuft nach Mass, entlang der Promenade von Lavena - Ponte Tresa.

Casanova Lanza ist erreicht, bald sind wir wieder auf Schweizer-Boden.

Chiasso.