77. Fuss Etappe: Schesaplanahütte - Bergstation Aelplibahn

Streckenlänge: 15.3 km
Reine Marschzeit: 4 h 30 min
Höhenunterschiede: +400 m - 720 m
Bewertung: T2 (Ausnahme Sanalada T3)
Teilnehmer: Emilia und Hansjörg Giger
Routenverlauf:
Schesaplanahütte (1'908 m) - Fasons Alt Säss (1'778 m) - Leidegg
(1'715 m) - Fräschascalas (1'680 m) - Heidbühel (1'822 m) - Sana-lada (1'840 m) - Keritobel (1'800 m) - Stürfis (1'577 m) - Egg (1'664 m) - Fläscher Alp Sarina (1'809 m) - Bad (1'954 m) Jeninser Alp (2'001 m) - Bergstation Aelplibahn (1'801 m)


Wissenswert:
  1. Ausser einem Querhang bei Sanalada handelt es sich heute um eine eher einfache Route. Dafür wird man mit einer schönen Alpenflora und einem tollen Panorama belohnt. Nicht weit entfernt steht der Naafkopf. Er ist Grenzpunkt der drei Länder Oesterreich, Fürstentum Liechtenstein und Schweiz.
  2. Die Aelplibahn Malans bringt die Berggänger schnell von Malans zur Jeninser Alp. Die Bergstation ist Ausgangspunkt zu unzählige Wanderrouten und vor allem auch zu den Gipfel-touren Vilan und Falknis. Sie wurde im Zweiten Weltkrieg ge-baut, um die an der Grenze stationierten Truppen mit Nach-schub zu versorgen. Heute sorgt der Aelplibahnverein und die Genossenschaft Aelplibahn mit vielen freiwilligen Helfern für einen reibungslosen Betrieb. Dazu gehört auch ein Restaurant bei der Bergstation.
Typisch für kalkhaltigen Boden. Die Wollkopf-Kratzdistel.


Querhang Sanalada. Ganz im Hintergrund das Glegghorn.

Steg über den Valpeidabach kurz vor dem Fräschacalas.


Der Dreiländer-Grenzgipfel Naafkopf 2'570 m (A, FL, CH).