8. Fuss-Etappe: Châtelard - Trient
Streckenlänge: 10 km
Marschzeit: 4 h 40 min
Höhenunterschiede: + 1000 m - 820 m
Bewertung: T2
Teilnehmer: Emilia und Hansjörg Giger, Rösli und Ernst Hofer.
Routenverlauf: Mit Bus von Emosson über Finhaut nach Le Châtelards (1'094 m) – Crettons (1'322 m) – La Mèna (1'529 m) – Les Preises (1'744 m) – Cattone (2'000 m) – Pt. (2'065 m) - Les Tseppes (1'932 m) - Praillon (1'300 m) - Trient (1'281 m)
Was wir erlebt haben:
  1. Unser Bus, der uns wieder hinunter ins Tal bringen sollte, hat ganz schön Verspätung. Zum Glück ist die heutige Etappe nicht so weit.
  2. Einen interessanten Beginn erleben wir in Le Châtelard. Der Weg führt nämlich mitten durch eine Baubaracke.
  3. Trient hat so ein richtiges Bergsteigerambiente. Man trifft aber nicht nur Alpinisten. Es hat auch sehr viele Wanderer, Mountainbiker und Jogger. Viele haben dabei ein Ziel: Die Tour du Mont Blanc, ein Weitwanderweg rund um die Mont Blanc-Gruppe, der durch die drei Länder Frankreich, Italien und Schweiz führt.
  4. Die Unterkünfte sind entsprechend für diesen Tourismus konzipiert. Es gibt ähnlich wie in Berghütten ein Einheitsmenü, dafür aber viel und gut.


Der gewaltige Mont Blanc. Ist das ein Erwachen, wenn man vom Bett aus zuerst diesen Riesen sieht.


Und bereits haben wir den Pas des Moutons im Visier


Das malerische Trient ist Ausgangspunkt für unzählige Bergtouren.


In bester Laune sind wir bereit zu neuen Taten.


Leider schwindet auch der Glacier du Trient ganz erheblich. Aber attraktiv ist er immer noch.

Wir sind im Ziel angekommen, aber stimmt die Karte auch mit unserem Weg überein?